DE EN
2009–2013

Kunstmuseum Ahrenshoop Mehr lesen

© Stefan Müller

Das Museum ist der Künstlerkolonie in Ahrenshoop gewidmet, die seit dem 19. Jhd. Künstler aus aller Welt anzieht. Die enge Beziehung der Künstler zur Landschaft und zum regionalen Baustil bot den Schlüssel zu unserem architektonischen Konzept.
Um das Gebäude in seine kleinteilige Umgebung einzufügen, wurde das Raumprogramm auf einzelne Häuser aufgeteilt, die wie ein landwirtschaftliches Gehöft um eine Mitte organisiert sind. Die Häuser orientieren sich an der Geometrie der regionalen Häuser, abstrahieren diese jedoch zu einer reinen Form. Dach- und Wandflächen sind nahtlos mit einer Messingfassade überzogen, die nur von wenigen Öffnungen durchbrochen ist. Die vertikal profilierte Messingfassade, die wie das Stroh über die Jahre nachdunkelt, greift die Struktur der reetgedeckten Bauernhäuer auf. Jedes Haus beherbergt nur einen Ausstellungsraum, der die Konturen der äußeren Form nachzeichnet und durch die Belichtung von oben eine unerwartet abstrakte Wirkung entfaltet. Gewohntes Bild und radikale Transformation überlagern sich hier zu einem Museumsbau, der gleichzeitig neu wirkt und so, als habe er immer schon hier gestanden.

Projektdetails

Special Mention A+Award 2014
Iconic Award 2014 «Project of the Year»
Landesbaupreis Mecklenburg–Vorpommern 2014

Wettbewerb 1. Preis, 2008
Bauherr Kunstmuseum Ahrenshoop e. V.
Planungsbeginn 2009
Fertigstellung 2013
BGF 1.425 m²

Wettbewerb
Team: Antje Bittorf, Katherina Ortner, Johannes Thoma, Anna Dreeßen-Hüper, Bettina Schriewer, Matthias Tscheuschler

Planung und Realisierung
Projektkoordination: Per Pedersen
Projektleitung: Anke Hafner
Team: Sonja Hehemann, Michael Zeeh, Daniel Angly, Marcus Ebener, Hagen Groß, Johan Jensen, Sabine Zoske, Zuzanna Kałużna, Dalia Karg, Manuela Jochheim, Dominik Schendel, Tobias Steib, Fabian Weber
Oberbauleitung: Nicole Braune

Fotos
Stefan Müller