DE EN
2012, 1. Preis

Geschäftshaus am Schinkelplatz, Berlin Mehr lesen

© Marcus Ebener

Das Relief der geschlämmten Betonfassade wird geschossweise gegliedert und erinnert im Erdgeschoss an die Bossierung historischer Sockelgeschosse.

Digitale Entwicklung des Fassadenreliefs: Geschossenweise wurden digitale Daten für die Positivformen des Fassadenreliefs erstellt. Aus der Überlagerung von gestockten Stein- und vergrößerten Putzoberflächen wurde ein formales Bild erzeugt und anschließend unter den Aspekten der Wahrnehmung, der Entschalbarkeit und der Wiederholung der Glättungsgrad des Reliefs bestimmt.

Der Neubau ist Teil eines Ensembles, das gegenüber dem Humboldtforum den Schinkelplatz wiederentstehen lässt. An dieser stadthistorisch sensiblen Stelle erhielt das Geschäftshaus eine fein detaillierte Lochfassade, die ihre heutige Entstehungszeit erkennen lässt und doch vielschichtig auf die historische Umgebung reagiert.
Die geschlämmte Betonfassade ist von einem Relief geprägt, das an die Bossierung historischer Sockelgeschosse erinnert und nach oben zunehmend feiner wird. Die Fenster sitzen in profilierten Betonrahmen mit glatten Faschen, die oberflächengleich in die reliefierte Fassade übergehen. Mit zunehmender Höhe nimmt die Laibungstiefe der Fenster und die Breite der Faschen zugunsten eines immer größeren Glasanteils ab. Tief sitzende, verglaste Unterlichter geben einen Ausblick auf den Schinkelplatz. Um den Sockelbereich zu betonen, wird im Erdgeschoss das Prinzip umgekehrt: hier sitzen die Fenster innenbündig, während das flache Oberlicht fassadenbündig positioniert ist.
Das Zusammenspiel dieser Details führt zu einer sorgfältig gearbeiteten, lebendigen Fassade, die sich selbstbewusst in ihre Umgebung integriert.

Projektdetails

AIT Office Application Award 2017

Wettbewerb 1. Preis, 2012
Bauherr Moll Immobilien Holding-GmbH
Planungsbeginn 2013
Fertigstellung 2016
BGF 3.000 m²

Wettbewerb
Projektleitung: Petra Wäldle
Team: Diana Sarić, Veit Eckelt

Planung und Realisierung
Projektkoordination: Thomas Schmidt
Projektleitung: Dominik Weigel
Team: Charlotte Stein, Michael Fenske, Dirk Wischnewski, Hjördis Klein, Anna Schneider, Sabine Zoske, Sophie Büchner, Züleyha Timur, Sophie Hartmann, Johanna Bornkamm, Fabian Weber, Melanie Wolfrum, Thomas Martin, Viktoria Rot, Dominik Müller, Miriam Rieke, Cornelius Giacalone
Koordination Bauleitung: Dirk Richter
Oberbauleitung: Nicole Braune

Landschaftsarchitektur: Levin Monsigny Landschaftsarchitekten, Berlin
Fotos
Marcus Ebener